Freitag, 13. September 2013

Silber - Das erste Buch der Träume / Verdienter oder Autorenverschuldeter Hype?

Wie geht es euch? Seit ihr wirklich so begeistert, wie ihr es schreibt; in euren Rezensionen, die tolle Dinge über das Buch preisgeben, oder schreibt ihr es nur, weil es tatsächlich so ist, euch aber eigentlich nicht so sehr berührt hat? Ich würde wirklich gerne wissen, was ihr von diesem Hype haltet. Ist er gerechtfertigt oder Autorenverursacht?


Schon seit einiger Zeit befindet sich der erste Band der neuen Reihe von Kerstin Gier auf dem Markt: "Silber - Das erste Buch der Träume". Aber ist es wirklich so toll, wie alle sagen oder liegt es doch am bahnbrechenden Erfolg der Autorin mit ihrer vorhergehenden Reihe "Liebe geht durch alle Zeiten", auch bekannt als die "Edelsteintrilogie"?

Obwohl sich anfangs alle darum zu reißen schienen, das Buch in die Finger zu bekommen, habe ich bisher nur Rezensionen gesehen, die sich mit der "Liebe geht durch alle Zeiten" - Trilogie nicht messen können. Ich will nicht sagen, dass diese nicht positiv ausgefallen wären, denn auch mir hat das Buch sehr gut gefallen, aber kann "Silber" seinem Vorgänger wirklich das Wasser reichen? Oder wurden die Hoffnungen auf einen weiteren Erfolg zerstört?
Seit ihr mit dem gleichen Feuer bei der Sache, wie auch vorher oder hat euch das Buch gefallen und damit ist auch schon wieder Schluss?
Ich weiß wirklich nicht, was ich vom Hype um "Silber" halten soll, der zwar schon etwas abgeklungen, aber sicher nicht vorbei ist. Meiner Meinung nach ist es ein durchaus gelungenes und toll gestaltetes Buch, aber wie "Liebe geht durch alle Zeiten" konnte es mich nicht begeistern und auch die Charaktere habe ich (noch) nicht so lieb gewonnen.

Aber wie geht es euch? Seit ihr wirklich so begeistert, wie ihr es schreibt; in euren Rezensionen, die tolle Dinge über das Buch preisegeben, oder schreibt ihr es nur, weil es tatsächlich so ist, aber euch nicht richtig berühren konnte? Ich würde wirklich gerne wissen, was ihr von diesem Hype haltet. Ist er gerechtfertigt oder Autorenverursacht?

Kommentare:

  1. Im Ernst?!
    Erstens einmal: Nicht nur die Edelsteintrilogie von ihr ist sehr bekannt, auch zum Beispiel ihre Mütter-Mafia-Reihe.
    Zweitens einmal: Man kann die Edelsteintrilogie und "Silber" so überhaupt gar nicht und nie nicht niemals vergleichen!!! Die Bücher sind so unterschiedlich! Na gut, ein paar Sachen haben sie gemeinsam: AUßERGEWÖHNLICHE Story, wobei ich "Silber" noch außergewöhnlicher finde. Wie viele Bücher gibt es über Zeitreisen und wie viele über Träume? Genau.
    Beide haben den gleichen tollen Schreibstil (Öhm, logisch, selbe Autorin ;D), und diesen tollen Humor.
    Und bei ALL ihren Büchern macht es einfach total Spaß sie zu lesen!
    Ich selbst habe jetzt nichts von diesem "Hype", wie du es ausgedrückt hast, mitbekommen, nur dass eben gleich sehr viel Werbung dafür gemacht wurde. Auch das ist logisch. Ich denke mal die Verlage verdienen sich an den Büchern von Kerstin Gier eine goldene Nase und dass sie dann neue Bücherveröffentlichungen fördern ist klar.
    Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand ein Buch in höchsten Tönen loben würde, wenn er es denn gar nicht so gut fand. Für dich sind Gwen und Gideon halt nicht zu toppen, und das ist auch völlig okay.
    Aber ich denke, wenn ein Buch viele gute Rezensionen hat, hat es die auch verdient!

    Und auf die Frage, ob es gerechtfertigt ist oder Autorenverursacht - Beides. Bekanntheitsgrad durch die Autorin und GERECHTFERTIGTE gute Kritiken.

    Meine Meinung ;)

    Liebste Grüße!
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da wollte ich auch noch eine Rezi zu machen.
    Gute Frage, aber für mich kinderleicht zu beantworten. Für mich ist die Edelstein Trilogie nicht zu toppen. Ich liebe diese Drei Bücher einfach. "Silber" hat mir wirklich gut gefallen kommt aber noch lange nicht an die anderen drei heran. Kann noch werden, aber daran glaube tue ich nicht. Silber ist ein echt cooles Buch und ich habe es verschlungen, aber wie gesagt - es ist für mich nicht mehr zu toppen.

    Liebe Grüße
    Ellen
    http://schillernde-libellen.blogspot.de/
    http://theshadowofdragonfly.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube ich gehöre zu den wenigen, die die Edelsteintrilogie nicht gut fanden. Dennoch habe ich mir Silber besorgt, aber noch nicht gelesen, ich hoffe ernsthaft, dass es diesmal realistischer bei den zwischenmenschlichen Dingen ist. Denn eine Liebe in circa einer Woche, sorry aber das ist mir doch etwas zu viel.

    Liebe Grüße Sarah
    http://booksonpetrovafire.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ich glaube man muss sich hier einfach auf etwas Neues einlassen, ohne ständig den Vergleich zur Edelstein-Trilogie zu ziehen. Ich habe das Buch nocht nicht gelesen, es subbt nocht.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann da wohl nicht mitreden, da ich das Buch noch nicht gelesen habe, aber solche Vorschuss-Lorbeeren gibt es bei mir nicht. Zum Beispiel interessieren mich Rowlings neue Bücher einfach nicht, auch wenn ich von Harry Potter begeistert war. Jedes Buch muss von sich aus überzeugen können und nicht nur, weil ein berühmter Name drauf steht.
    Von der Edelstein-Trilogie habe ich bisher nur Teil 1 gelesen, den fand ich gut, aber auch nicht sooooo toll wie viele andere.

    AntwortenLöschen

Buchts mir ♥